Loading...

Ausflugstipp: Blütenrausch und Rosenträume

sauerlandcalling / Luft / Ausflugstipp: Blütenrausch und Rosenträume

Das Gutscafé am Sauerländer Blütengarten und der Rosenring





Rosenfest im Rosendorf Assinghausen

„Rock and Rose“, so könnte der neun Kilometer lange Rundwanderweg „Rosenring“ auch heißen, denn er verbindet die beiden Golddörfer Assinghausen und Bruchhausen, in denen Rosen und Steine eine wichtige Rolle spielen. Das zertifizierte Rosendorf Assinghausen hat mehr als 150 verschiedene Rosensorten, die man auf vier Rosenwegen entlang der Vorgärten und Gärten des Ortes entdecken kann.

 

In Bruchhausen, bekannt durch die Bruchhauser Steine, die als 1. Nationales Naturmonument in NRW ausgezeichnet wurden, findet man die Rosen auch im Sauerländer Blütengarten, der im Juni 2019 seine Pforten geöffnet hat.





Blick von den Bruchhauser Steinen

Ein barrierefreier, befestigter Weg führt durch die acht liebevoll gestalteten Themengärten, die gemeinsam den Sauerländer Blütengarten bilden. Lehrtafeln geben Gärtner- und Naturwissen weiter. Kulinarisch belohnt wird man für die Anstrengungen der Wanderung im „Gutscafé am Blütengarten“ in unmittelbarer Nähe des Gartens. Selbstgebackene Kuchen, kleine regionale Gerichte und leckere Getränke, wie beispielsweise die Apfel-Minze-Schorle, natürlich mit der Minze aus dem Sauerländer Blütengarten, stehen auf der Speisekarte.





Blütentor im Blütengarten

Mechtild Heidrich bewirtschaftet das Gutscafé schon seit mehr als zehn Jahren und hat sich nun mit dem Sauerländer Blütengarten einen Herzenswusch erfüllt. Denn hier kann sie den Besuchern eine bunte Pflanzenvielfalt zeigen, ökologische Zusammenhänge erklären und altes Gärtnerwissen weitergeben.

Der absolute Renner bei den Gästen ist laut Mechtild Heidrich die „Gewitter-Torte“, die aus Vanillecreme, Kirschen, Sahne und Baiserhaube besteht. Daneben gibt es natürlich auch weitere leckere Kuchen, die je nach Jahreszeit angeboten werden. Die Früchte hierfür kommen natürlich meist auch aus dem eigenen Obstgarten. Auch die Rosen kommen zum Einsatz, beispielsweise in Rosengelee oder Rosenzucker, Rosensekt oder Rosensirup.

Alle Produkte kann man im „Rose-Cottage“, dem kleinen Laden im Gutscafé, kaufen. Hier werden Rosenfans, die auf der Suche nach einem Mitbringsel sind, auf jeden Fall fündig– ob Porzellan im rosigen Design, Seifen, Düfte oder Wohnaccessoires – hier bleiben keine Wünsche offen.